Absaugen und Ver­wer­tung von SF-6-Gas-Anlagen

Höchste Si­cher­heit bei der SF 6-Gas Ent­sor­gung

Reines SF6 Gas ist ungiftig und sehr durch­schlags­fest. Deshalb wird Schwe­fel­he­xa­fluo­rid seit den 60er Jahren vor allem in Hoch- und Mit­tel­span­nungs­an­la­gen zur Isolation ein­ge­setzt. Neben den sehr positiven Ei­gen­schaf­ten hat SF-6-Gas den Nachteil, dass es über 22.000 mal kli­ma­schäd­li­cher als CO2 und sich in der Natur erst nach mehreren tausend Jahren abbaut und damit das stärkste bekannte Treib­haus­gas ist. Die SF 6 Gas Ent­sor­gung ist deshalb eine Sache für Spe­zia­lis­ten. Die eu­ro­päi­sche F-Gase Ver­ord­nung VO (EU) 517/2014 pri­vi­li­giert zwar bei vielen Re­ge­lun­gen die Betriebe der En­er­gie­wirt­schaft, regelt jedoch auch die korrekte Ent­sor­gung durch zer­ti­fi­zier­te Betriebe.

SF-6-Gas wird in kleineren Mengen in Leis­tungs­schal­tern, Mit­tel­span­nungs­an­la­gen, Trenn­schal­tern oder Ring­ka­bel­an­la­gen verwendet. Größere Mengen SF 6 Gas sind in GIS-Anlagen (ga­si­so­lier­te Schalt­an­la­gen) enthalten. So enthält eine kleinere GIS-Anlage 300 kg SF6 Gas, was der Schäd­lich­keit von 6720 Tonnen Koh­len­di­oxid ent­spricht. Sollte also das SF 6-Gas einer solchen Anlage in die At­mo­sphä­re ent­wei­chen, entsteht der gleiche Kli­ma­scha­den wie der Flug einer kom­plet­ten Boeing 747 von Frankfurt nach Neu­see­land und zurück.

Aus dem un­gif­ti­gen SF6 können bei elek­tri­scher Entladung oder unter Licht­bö­gen toxische Zer­set­zungs­pro­duk­te entstehen. Ab einer be­stimm­ten Kon­zen­tra­ti­on muss das ge­brauch­te SF 6-Gas als ge­fähr­li­cher Abfall nach den Be­stim­mun­gen der ADR mit Si­cher­heits­plan trans­por­tiert werden, was einen er­heb­li­chen Aufwand bedeutet. Zu Ihrer Si­cher­heit ana­ly­sie­ren wir die chemische Zu­sam­men­set­zung jedes einzelnen Gerätes vor der Absaugung und stellen Ihnen die Mess­pro­to­kol­le zur Verfügung. Bei hohen Kon­zen­tra­tio­nen reinigen wir das Gas mit unserer eigenen Be­hand­lungs­an­la­ge, so dass es der In­dus­tri­e­norm IEC 60480 ent­spricht und wieder direkt in anderen Anlagen ein­ge­setzt werden kann. Im Gegensatz zum nicht mit dem Ab­fall­recht ver­ein­ba­ren ReUse bekommen Sie von uns die not­wen­di­gen Nachweise für die rechts­si­che­re Ver­wer­tung.

Wir stellen vor der Demontage jeder SF-6-Anlage sicher, dass das Gas voll­stän­dig abgesaugt und der Ent­sor­gung bzw. Ver­wer­tung zugeführt wird. Zum Absaugen von SF6 Gas haben wir nur modernste Geräte, die nach dem red­un­dan­ten SIL2 In­dus­trie­stan­dard arbeiten und somit auch bei Defekt eines Be­stand­tei­les absolute Si­cher­heit gegen Ent­wei­chen von SF6-Gas bieten. Unsere Fachkunde und jah­re­lan­ge Erfahrung mit den un­ter­schied­lichs­ten Geräten und Anlagen gibt Ihnen Si­cher­heit. Wir entsorgen Ihr SF6 Gas und liefern Ihnen zum Nachweis für jedes Gerät ein Ab­saug­pro­to­koll.

Auch für ge­schlos­se­ne SF-6-Gas-gefüllte Geräte haben wir geeignete Methoden zum Absaugen des SF-6-Gases unter Vakuum, so dass ein un­kon­trol­lier­tes Ent­wei­chen des Gases in die Umwelt sicher ver­hin­dert wird. Durch eine vor­ge­schal­te­te Analytik prüfen wir, ob und ggfs welche Zer­set­zungs­pro­duk­te sich in der Anlage gebildet haben. Während des Absaugens des SF 6 Gas reinigen wir die Zer­set­zungs­pro­duk­te und entsorgen das SF6 Gas dann fach­ge­recht und zu­ver­läs­sig.

Wenn es wegen der Zer­set­zungs­pro­duk­ten notwendig sein sollte, erfolgt der Transport selbst­ver­ständ­lich nach den ADR-Vor­schrif­ten, ggfs. mit Si­che­rungs­plan. Ver­schmutz­tes SF6 Gas entsorgen wir in zu­ge­las­se­nen Anlagen und Sie bekommen von uns je nach SF6-Gas-Menge die ab­fall­recht­lich vor­ge­schrie­be­nen Begleit-bzw Über­nah­me­schei­ne. Zu Ihrer Si­cher­heit, denn als Betreiber der Anlage sind Sie Ab­fall­er­zeu­ger und damit für die korrekte Ent­sor­gung von SF6 Gas ver­ant­wort­lich.

 

SF 6-Gas um­welt­ge­recht entsorgen

Fragen Sie uns an, wenn es um die Ent­sor­gung Ihrer SF6 Gas gefüllten Anlage geht. Wir haben sowohl lang­jäh­ri­ge Erfahrung in der fach­ge­rech­ten Eva­ku­ie­rung von SF6-Gas wie auch die Qua­li­fi­ka­ti­on und An­la­gen­tech­nik, um SF6 Gas ent­spre­chend der F-Gase Ver­ord­nung sowie den ge­fahr­stoff-, gefahrgut- und ab­fall­recht­li­chen Vorgaben zu entsorgen. Mit uns gehen Sie bei diesem hoch­sen­si­blen Thema auf Nummer Sicher. Und bekommen dazu alle ge­for­der­ten Nach­wei­sen.

Was dürfen wir für Sie tun?

Rückbau Umspannanlagen

Rückbau Um­sp­an­n­an­la­gen

Für Teil- und Komplettumbauten von Umspannanlagen bieten wir Ihnen komplette Demontage- und Entsorgungslösungen an. Wir übernehmen den kompletten Abbruch und Rückbau und verwerten sowohl Schrott und Kupferleitungen wie auch die demontierten gefährlichen Abfälle wie Trafos, Leistungsschalter, Wandler und ölhaltigen Kabel umweltgerecht in unserer eigenen Verwertungsanlage. Auch SF 6-Gas befüllte Anlagenteile saugen wir vor dem Transport entsprechend der gesetzlichen Vorschriften ab.
 

Erdkabel ziehen

Rückbau öl­hal­ti­ger Kabel

Unsere Teams demontieren Ihre ölhaltigen Kabeltrassen vor Ort und verladen sie direkt in geeignete Behälter. Wir haben öldichte Abrollcontainer mit 20 cbm Volumen, in denen wir die Kabel sicher und gesetzeskonform transportieren. In unserer genehmigten Verwertungsanlage nehmen wir Hoch- und Niederdruckölkabel an und verwerten sie entsprechend den gesetzlichen Vorschriften unter der AVV Nummer 17 04 10. Auch ölbeinhaltende Muffen oder Kabelgarnituren können wir unter der AVV 17 02 04 annehmen.
 

SF 6-Gas Anlagen

Gerade wenn es um die Entsorgung von SF 6 Gas gefüllten Geräten und Anlagen geht, kommt es darauf an, dass sowohl Gefahrstoff-, als auch Gefahrgut- und abfallrechtliche Bestimmungen eingehalten werden. Je nach enthaltenen Zersetzungsprodukten gelten hier sehr unterschiedliche Rechtsvorschriften. die wir alle erfüllen. Wir sind auf die Entsorgung von SF6-Gas gefüllte Geräte und Schaltanlagen spezialisiert und haben eigene Analyse- und Evakuierungsgeräte mit den passenden Anschlüssen für alle SF 6-Gas-Entsorgungen.
 

Erdkabel ziehen

Schalt­an­la­gen­rück­bau

Der Umbau oder Rückbau von Innenraumschaltanlagen stellt besondere Anforderungen in Bezug auf beengte Platzverhältnisse und die Schadstoffentfrachtung. Oft wurden zur Bauzeit fortschrittliche Materialien eingesetzt, die heute in der Entsorgung gefährlicher Abfall sind. Wir haben die Werkzeuge und Zulassungen und analysieren und entsorgen Asbest- oder PCB-haltige Kleber und Böden ebenso fachgerecht wie SF-6-Anlagen oder Mineralfaserabfälle. Natürlich bekommen Sie nach Abschluss der Arbeiten eine umfangreiche abfallrechtliche Dokumentation.
 

Tra­fo­de­mon­ta­gen

Transformatoren jeder Größe demontieren und verwerten wir in unserer eigenen BImSchG-genehmigten Anlage. Wir organisieren und übernehmen das Verziehen der Trafos und den Transport zu uns. Selbstverständlich erstellen wir mit Ihnen die abfallrechtlichen Nachweise nach der NachwV. Bei Trafos unter 20 to pro Anfallstelle und Jahr nutzen Sie unseren Sammelentsorgungsnachweis.
 

 

Trafo verziehen

Verziehen von Groß­tra­fos

Wir haben die Expertise und das Equipment, um Großtrafos von ihrem Fundament an einen neuen Standort oder auf einen Tieflader zu verziehen. Mit mobilen Hydraulikstempeln, mobilen Hydraulikpumpen sowie den Seilwinden und Hydraulikaggregaten unseres Unimogs bewegen wir Trafos, die wegen niedriger Überdachungen oder nahen spannungsführenden Leitungen nicht gekrant werden können.